Ayurveda – A Yogi’s best friend

Das Wissen vom Leben, Ayurveda, ist eng mit der Schwesterdisziplin Yoga verwandt. Beide Systeme streben ein körperliches wie mentales Gleichgewicht an, der Ayurveda liefert dazu etwas mehr Körper-Medizin und der Yoga etwas mehr Mental-Weisheit.

Gemeinsam sind sie am stärksten und der Yogi, der seinen Lebensstil ayurvedisch ausrichtet, wird nicht nur bei seiner Yogapraxis spüren, dass er davon immens profitiert.

 

Was ist Ayurveda?

Ayurveda und Konstitution
©Ayurveda Parkschlösschen

Hätten Körper, Geist und das menschliche Leben einen Beipackzettel, stünde Ayurveda darauf. Es ist das Wissen um die Zusammenhänge von Körper, Geist und der Umwelt um den Menschen herum. Das Jahrtausend alte Medizinsystem aus Indien ist jedoch keineswegs eine rein indische Medizin – sondern eine fast wissenschaftliche Logik der in allen Menschen waltenden Naturgesetze. Ayurveda kann also genauso gut am Nordpol, auf den Malediven oder bei uns in Deutschland praktiziert werden.

 

Ayurveda ist trendy.

Nach dem großen Yoga Hype in Deutschland folgte relativ schnell ein Ayurveda Hype, der weiterhin zu spüren ist. Immer mehr Menschen möchten wieder erlenen, was es heißt natürlich zu leben, so wie es für Körper und Geist vorhergesehen ist. Quasi ein Leben im Sinne des Erfinders. Um dieser Nachfrage gerecht zu werden, gibt es Ayurveda Resorts, Ayurveda Schulen, Ayurveda Praxen, Ayurveda Ernährungs-beratungen, Ayurveda Verwöhnmassagen, Ayurveda Kochkurse, Ayurveda Kurzlehrgänge für quasi jedes Alltagsthema, Ayurveda Onlinekurse und sogar Ayurveda Yogakurse. “Ich persönlich freue mich selbst riesengroß über das wachsende Interesse, stellt Ayurveda doch die Basis für ein gesundes, energiereiches, vitales, langes, zufriedenes und sinnerfülltes Leben dar.”

 

Ayurveda-GewürzeAyurvedisch leben.

Im Ayurveda wird jeder Mensch als ein einzigartiges Individuum angesehen und darum empfiehlt sich auch ein einzigartiger Lebensstil. Wer schon einmal mit Ayurveda zu tun hatte, hat sicherlich schon von den Doshas Vata, Pitta und Kapha gehört. Das sind die 3 Bioenergien, die alles in der Natur, um uns und in uns, steuern. Vata ist die Energie, die hinter jeglicher Bewegung steckt, Pitta die Energie, die sämtliche Transformationen von A nach B in Gang setzt und Kapha die Energie, die Struktur und Halt veranlasst. In der ayurvedischen Typenlehre heißt es, dass jeder Mensch seine ganz eigene, individuelle Zusammensetzung dieser 3 Bioenergien hat. So, wie jede einzelne Farbe seine ganz spezielle Mischung aus den 3 Grundfarben hat.

 

Der Clou um ayurvedisch zu leben ist also sein eigenes Naturell, seine Urmatrix, so gut kennen zu lernen, dass man im Einklang mit seiner Natur leben kann und Körper sowie Geist im Alltag optimal unterstützen kann eine gute Arbeit zu leisten. In Kombination mit dem Besterben, auch im Einklang mit den wechselnden Einflüssen der Jahreszeiten, der Tageszeiten und der Anforderungen seines privaten und beruflichen Umfeldes zu leben, ergibt dies einen ayurvedischen Lebensstil.

 

Yoga im Parkschlösschen
©Ayurveda Parkschlösschen

Woher bekomme ich das Wissen vom Leben?

Das Wissen vom gesunden, sinnerfüllten und bis ins hohe Alter vitale Leben steckt eigentlich in einem jedem von uns, denn wir sind ein Produkt der Natur. Mein Appell an alle Leser ist deshalb “Live by your inner wisdom”! Die Körperweisheit schickt uns unentwegt Biofeedbacks, um uns z.B. mitzuteilen, ob das Mittagessen uns gutgetan hat, oder Müdigkeit hinterlässt. Ob uns das aktuelle Stresspensum gerade maßlos überfordert oder gerade der richtige, kleine Kick ist, um effizient an ein Ziel zu gelangen. Ob wir einen erholsamen Schlaf hatten, oder wieder nicht ohne Kaffee durch den Tag kommen.

 

Mit gewisser Achtsamkeit, die keiner besser schult als ein Yogi, wird es schnell spürbar, was einem sein Körper zu sagen vermag. Die ayurvedische Antwort wäre dann genau das zu tun oder weg zu lassen, was die innere Balance wiederherstellt oder sie einfach aufrechterhält. Das Wissen des Ayurveda steckt also in uns allen, und ist es einmal verinnerlicht, lebt es sich intuitiv und mit ganz viel Genuss so richtig gut. Für einen einfachen und praktischen Start in das Ayurveda Wissen empfehle ich meinen eigenen Onlinekurs, den Mein Ayurveda Lifestyle Onlinekurs.

 

Synchronmassage im Ayurveda Parkschlösschen
©Ayurveda Parkschlösschen

Ayurveda Detox.

Auch Detox ist heutzutage in aller Munde. Die alten Ayurveda Gelehrten haben bereits vor Jahrtausenden gesagt, jeder sollte sich regelmäßig einer innerlichen Tiefenreinigung unterziehen und entwickelten ein ausgeklügeltes System: die Panchakarma Kur. Über mehrere Wochen wird der Körper auf das Ausleiten von Stoffwechselschlacken, Umwelttoxinen und aus der Balance geratenen, überschüssigen Doshas vorbereitet. Danach folgen Abführtage, Einläufe, Nasennebenhöhlenreinigungen, Blutreinigung und therapeutisches Übergeben. Nicht jeder Patient benötigt alle 5 Ausleitungsverfahren, vielmehr funktionieren Panchakarma Kuren so gut, weil sie von erfahrenen Ayurveda-Medizinern der jeweiligen Ayurveda Einrichtung ganz individuell auf den Einzelnen abgestimmt werden. Und dies nicht nur auf Basis der Detox-Getränke und – Präparate, sondern auch bezüglich der herrlichen und tiefgreifenden Ayurveda Behandlungen, wie z.B. die Ganzkörpersynchronmassage Abhyanga, die fester Bestandteil des ayurvedischen Kur-Ansatzes sind. Begleitet von sanften Yogastunden, Meditationen, viel Schlaf und Ruhe ist die Panchakarma Kur eine bei Yogis sehr beliebte Art und Weise sich die nötige Portion Selbstliebe in einem ganz privaten “Retreat” nur für sich selbst zu gönnen.

Yoga und Ayurveda im Ayurveda Parkschlösschen