Sacred Plants – die heilenden Kräfte der Natur

Dass die ältesten Wirkstoffe, die seit Jahrtausenden genutzt werden, aus echten Pflanzen stammen, wusste Margot Esser-Greineder, Unternehmensgründerin von Pharmos Natur, auch schon in ihrem ersten Leben. Damals machte sie Karriere in der Pharmaindustrie. Wirklich gefühlt hat sie es aber erst in ihrem zweiten Leben, als ein Unfall, bei dem sie Verbrennungen zweiten und dritten Grades erlitt, ihr ganzes Leben auf den Kopf stellte. Kraftvolle, ausgewählte Pflanzen, Sacred Plants, vor allem eine ganz besondere Aloe Vera, regenerierten ihre Haut wieder vollständig, befreiten ihren ganzen Körper, stärkten ihre Seele und öffneten ihr Herz und Augen für die Vielfalt der Natur und die Menschen. In diesem Blogbeitrag möchten wir Dir die spannende Geschichte hinter der Kosmetikmarke Pharmos Natur erzählen.

 

Bewegte Vergangenheit

Unternehmensgründerin Margot Esser
Unternehmensgründerin Margot Esser

Zu Beginn der 1980er Jahre entstand durch den Unfall auf einer Reise in den USA der erste Kontakt zwischen Margot Esser-Greineder und der Aloe Vera Pflanze. Und die Beziehung wurde sehr schnell sehr eng. „Dieser erstaunlichen Pflanze habe ich viel zu verdanken. Persönlich und seit 30 Jahren auch beruflich“, so Esser-Greineder. „Wenn das, was man tut, nicht der wirklichen Bestimmung entspricht, kommt vermeintlich unverhofft der Auslöser für eine Veränderung. Das hat alles seinen Sinn, denn an Zufälle glaube ich nicht“, sagt sie.
Zwei Amerikaner brachten sie mit ihren schweren Verbrennungen in die nächste naturheilkundliche Praxis. Über einen langen Zeitraum wurde sie dort mit dem frischen Gel aus der Aloe Vera Pflanze behandelt, innerlich und äußerlich. Das Gel kühlte und hatte eine stark schmerzstillende Wirkung. Gleichzeitig lutschte sie Stückchen für Stückchen frisches Fruchtfleisch. Nach einigen Wochen schlossen sich die Wunden, hinterließen keine Narben und es bildete sich neues Gewebe. Ein Wunder!

„Damals war mir einfach klar: Wenn Pflanzen eine solch regenerative Kraft haben, dann bin ich vollkommen fehl am Platz in der Pharmaindustrie. Ich wollte mich unbedingt mit Naturheilmitteln und Heilkunst beschäftigen“,
erzählt die Unternehmensgründerin weiter. Es folgte ein intensives Studium der Naturheil- und Pflanzenheilkunde. 1986 gründete sie dann das Unternehmen Pharmos Natur.

 

Der Anfang: Drei Mitarbeiterinnen. Sechs Aloe Vera Produkte

 

Aloe Vera Pflanze
Aloe Vera Pflanze

Margot Esser-Greineder erinnert sich: „Mit drei festen Mitarbeiterinnen habe ich damals angefangen und sechs Produkte auf den Markt gebracht. Wir haben alles, was möglich war, selbst gemacht. Gepackt, telefoniert, verkauft. Das waren damals besondere Zeiten. Parallel investierte ich viel in Forschungs- und Entwicklungsarbeit. Allmählich entstand ein dichtes Netzwerk von weltweiten Kontakten mit Ärzten und Heilkundigen. Ich habe viele Reisen in die Herkunftsländer der Pflanzen unternommen, denn ich hatte eine Vision, viele  Informationen und aufgrund meiner langjährigen Tätigkeit im pharmazeutischen Bereich auch Wissen aus der Schulmedizin, aber wenig Ahnung von Ökologie. Ich lernte den Unterschied kennen von Pflanzen, die in Monokultur chemisch behandelt wuchsen und Pflanzen aus Mischkultur, die im Miteinander mit anderen Pflanzen, vollkommen unbehandelt gedeihen. Dieser Unterschied ließ mir keine Ruhe, bis wir in Zusammenarbeit mit dem Bischof von Yucatan dort unser erstes Projekt in Mischkultur ohne Chemie hatten. Aloe Vera, die mit Papayas, Mangos, Zitronen und Orangen zusammen angebaut werden. Diese Art der Anpflanzung beruht auf altem Wissen aus der Mayakultur. In diesem Pflanzenverbund bekommen alle Pflanzen das an Nährstoffen voneinander, was sie brauchen. Als ich diese Mischkultur sah, da wusste ich, wie es im Garten Eden ausschaut. Die Pflanzen wachsen in Familien zusammen. Die Aloe Vera braucht sowohl Sonne als auch Schatten, denn nur dann kann sich in ihren Blättern so viel Gel bilden. Stehen sie stundenlang in einer Monokultur in der Sonne, brauchen sie das Gel für sich selbst. Diese Erkenntnis machte ich mir für unsere Herstellung zunutze. Die Natur als Vorbild, im Prinzip ganz einfach.“

 

Pharmos Natur heute

Ausschälen der Aloe Vera
Ausschälen der Aloe Vera

Zuerst lief der Vertrieb der Produkte über Apotheken, denn besonders Menschen mit sehr empfindlicher Haut erkannten schnell die Wirksamkeit der Produkte. Und eine reine, natürliche Kosmetikserie war damals eine absolute Neuheit. Inzwischen beschäftigt das familiengeführte Pionierunternehmen im Green Luxury Kosmetikbereich mehr als 40 erfahrene Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Seit 2002 ist Paul J. Greineder, der Mann der Unternehmensgründerin, Geschäftsführer von Pharmos Nature und seit 2014 ergänzt der Schwiegersohn Axel Klafs erfolgreich die Geschäftsführung. Zusammen mit dem ganzen Team bekennen sich alle zu einer gemeinsamen, nachhaltigen Unternehmensphilosophie. Sie stehen mit ganz viel Herzblut für ein Sortiment qualitativ hochwertiger Produkte, außergewöhnliche Behandlungsmethoden mit echten Frischpflanzen, regelmäßige Seminare und Schulungen, für eine klare Strategie und überschaubare Strukturen.

 

Echte Heilpflanzen. Ökologisch in Mischkultur angebaut

Vorbereitung für das Ausschälen der Aloe Blätter
Vorbereitung für das Ausschälen der Aloe Blätter
Unternehmensgründerin Margot Esser im Amazonas
Unternehmensgründerin Margot Esser im Amazonas

Aloe Vera Pflanzen, Schwarzer Sesam Ursamen, die Lebenswurzel Yakon, die Nelli als Verjüngungsfrucht oder Babacofrüchte: durch den Anbau besonderer Pflanzen mit Kleinbauern in anderen Kulturkreisen basiert die Unternehmensphilosophie darauf, altes Wissen in Verbindung zu bringen mit neuesten wissenschaftlichen Erkenntnissen. Natürlich geht es auch darum, die Natur zu schonen und die Existenz vieler Menschen und Familien zu sichern. Und den Erfolg mit all jenen zu teilen, die ihn ermöglichen. „Das ist wahrer Luxus und echte Nachhaltigkeit“, so Margot Esser-Greineder. „Ich bin immer wieder auf der Suche nach außergewöhnlichen Heil-, Verjüngungs- und Regenerationspflanzen, nach verborgenen Wissensschätzen, um diese mit neuen Erkenntnismethoden zu verknüpfen. Und es geht mir auch darum, eine Brücke zu bauen zwischen den Kulturen. Dazu ist es erforderlich Kopf, Herz und Bauch in Einklang zu bringen. Erst dann öffnet sich die Tür zu neuen Erkenntnissen.“ Die heilenden Pflanzen werden seit vielen Jahren von Kleinbauern an den energiereichsten Plätzen und auf den fruchtbarsten Böden der Welt in biozertifizierter Mischkultur liebevoll angebaut. Und mit großer Sorgfalt gepflegt. Konsequent ökologisch. Ohne Chemie. Unter perfekten Bedingungen – Klima, Luftfeuchtigkeit, Bodenbeschaffenheit  – wachsen sie heran und entwickeln ihre charakteristisch hohe Wirkstoffdichte. Die Bauern können mit ihrer Arbeit auf diese Weise eigenverantwortlich und unabhängig ihre Existenz und die ihrer Familien sichern.

 

Wertschätzung der Pflanzen.

Aloe Vera Behandlung
Aloe Vera Behandlung

So schaffen Pflanzen in einem sich wiederholenden Zyklus ständig neues Leben. Dieses gilt es wertzuschätzen. Margot Esser-Greineder weiß: „Es ist so wichtig sich in besonderen Ritualen für die „Fülle der Natur“ und ihre wohltuende und heilsame Wirkung auf uns Menschen zu bedanken. So stehen für alle, die mit den Pflanzen arbeiten, ganz selbstverständlich Rituale am Beginn ihres Arbeitstages. Jeden Tag auf’s Neue. Dank dafür, dass die Erde so wunderbare kraftvolle Pflanzen hervorbringt. Bevor die Pflanzenblätter geschnitten werden, treten die Menschen mit dem Spirit der Pflanzen in Verbindung. Auf diese Weise wird das Ernteritual würdevoll abgeschlossen. „Seit meinem Unfall waren und sind Pflanzen mein Wegweiser. Durch sie haben bei mir Kopf, Herz und Bauch zusammen gefunden. Ich habe erkannt und erfühlt, dass die Natur ihr eigenes Wesen und ihre eigenen Gesetze hat. Ebenso wie der menschliche Organismus strebt die Natur dabei immer nach Ausgleich.”

 


Ohne jegliche Konservierungsstoffe, ohne Erdölderivate und frei von PEGs. Ohne Zusatz von Wasser, ohne Alkohol und ohne Zitronensäure.
Weitere Informationen findest du unter: www.pharmos-natur.de.


symbol11[one_half] Dieser Artikel hat Dir gefallen und Du möchtest mehr Informationen zu unseren Yoga-Reisen weltweit? Unsere Reiseexpertinnen beraten Dich gern. Wir freuen uns auf Deinen Anruf!
Tel.: +49.30.84 31 54 90[one_half]

 


Kommentare

Schreibe einen Kommentar