Rufen Sie uns an: 030.84 31 54 90

Indien für alle Sinne – Yoga & Poesie mit Christiane Wolff

Klimaschutz

Beim Hin- und Rückflug zu diesem Reiseziel entstehen Emissionen in Höhe von ca. 4.834 kg CO2. In Zusammenarbeit mit atmosfair.org bieten wir Ihnen die Möglichkeit, den CO2 -Ausstoß für Ihren Flug zu kompensieren. Ihr Anteil für diese Reise würde 112 € betragen.
  • Abwechslungsreiche Rundreise durch den Süden Indiens von Tamil Nadu nach Kerala
  • Regelmäßige Flow-Yogapraxis und Meditation mit Christiane Wolff
  • In Tempeln, Nationalparks und am Meer die bunten Facetten Südindiens erleben
  • Inklusive Übernachtungen in ausgewählten Hotels, Ausflügen, zahlreichen Mahlzeiten, Transfers u.v.m.
07.04. – 20.04.2019 14 Tage ab 2.850 € pro Person
» Jetzt buchen

Magisches Südindien: Zwischen dem Golf von Bengalen und Arabischem Meer liegen die Bundesstaaten Tamil Nadu und Kerala, die den südlichen Zipfel Indiens bilden und Ziel unserer zweiwöchigen Rundreise* sind. Hier begeben wir uns mit allen Sinnen auf die Spuren jahrtausendealter Geschichte, lassen uns von der einzigartigen Natur und den überwältigenden Farben in ihren Bann ziehen, riechen und schmecken die Gewürzvielfalt des Landes, und sind ihm plötzlich ganz nah – diesem besonderen Zauber jenes Landes, in dem Yoga seinen Ursprung hat.

In diesem Jahr werden wir mit unserer Yoga & Poesie Reise Ihre Sinne stimulieren, um das fünfte Glied des Yoga-Weges, das Zurückziehen der Sinne, pratyāhāra zu erleben. Gemeinsam mit Christiane und Gabriele werden wir "Flowing Om" Yoga praktizieren, Geschichten hören und so Indien auf uns wirken lassen.

Nach Ankunft am Flughafen von Chennai beginnt die Reise in Pondicherry, der ehemaligen Hauptstadt von Französisch-Indien. Und auch heute noch ist der französische Einfluss in der pittoresken Küstenstadt deutlich sichtbar: Französische Straßennamen, Restaurants und Institutionen sorgen für einen europäischen Flair, der sich mit indischem Leben, Alltag und hinduistischer Tempelkultur zu einer spannenden und einzigartigen Atmosphäre verdichtet. Hier lernen Sie die Stadt unter anderem auf einer Riksha-Fahrt mit Marktbesuch näher kennen und besuchen eine der bekanntesten Tempelanlagen der Stadt.

Die Weiterreise führt uns tiefer hinein in die Welt von Brahma, Shiva und Vishnu. Wir besuchen Kumbakonam, die Stadt, die auch den Beinamen "Stadt der Tempel" trägt. Zwischen Tuk-Tuks, Fahrrädern und rund um den großen Tempelteich prägen zahlreiche historische Tempelanlagen das Stadtbild – rund 60 Tempel befinden sich insgesamt in Kumbakonam und dem nahen Umkreis. Klar, dass wir uns hier von unserem Guide das ein oder andere Gotteshaus näher zeigen und erklären lassen. Bei dem Besuch einer Seidensari-Weberei erfahren wir zudem Näheres über das Handwerk und die Industriezweige, die für Südindien eine tragende Rolle spielen.

Unsere nächste Reise-Station heißt Kanadukathan und ist einer der bekanntesten Orte der Region Chettinad im Südosten des Landes. Das kleine Städtchen erreichte durch historische Ereignisse große Bekanntheit. Palastartige Anwesen und stolze Herrenhäuser prägen bis heute die Fassaden und zeugen vom ehemaligen Reichtum des Ortes. Sie besichtigen den Ort und die umliegende Region, lernen die Arbeit einer lokalen Fraueninitiative kennen. Der Menakshi-Tempel, der vor allem für seine vielen kunterbunt verzierten Türme bekannt ist, ist ein weiteres Highlight auf der Reiseroute.

Nun wird es Zeit für das grüne Herz Südindiens: Wir reisen mitten hinein ins Hochland von Kerala, wo uns der Nationalpark Periyar erwartet. Hier, im immergrünen Regenwald mit tropisch-feuchtem Monsunklima, zeigt sich uns eine vielfältige Tier- und Pflanzenwelt. Unser, mehrfach für seine konsequente Nachhaltigkeit ausgezeichnete, Resort liegt inmitten des Nationalparks.

Anschließend geht es weiter nach Kumakarom, das inmitten der Backwaters liegt, einem weitverzweigten Netz aus Wasserstraßen, Lagunen und Seen. Auf einer Bootstour lernen Sie die eindrucksvolle Landschaft näher kennen und auch Ihre Unterkunft befindet sich hier ganz romantisch direkt am Ufer des Sees Vembanad.

Nachdem wir uns nun bereits mit dem Wasser vertraut gemacht haben, führt uns die letzte Station des Indien-Abenteuers geradewegs ans Meer: ins Strand-Resort direkt am traumhaften Marari Strand. Endlos langer weißer Sandstrand, sanfte Wellen, Palmen und kleine Fischerboote prägen hier die Küste, die bisher unter Touristen eher noch ein Geheimtipp zu sein scheint. Hier lassen wir noch einmal so richtig die Seele baumeln, praktizieren zweimal täglich Yoga und finden für die vielfältigen Eindrücke der vergangenen Tage einen harmonischen Ausklang.

*Achtung: Bitte buchen Sie Ihren Hinflug nach Chennai, den Rückflug bitte ab Kochi.

Info: Indien ist ein außergewöhnlich faszinierendes Land, das seinen eigenen Gesetzmäßigkeiten folgt und sich nicht in vorgeplante Reiseabläufe zwingen lässt. Somit sind Verschiebungen und Programmänderungen aufgrund von Wetter, Fahrzeiten, lokalen und religiösen Feiertagen oder weil es einfach länger dauert, jederzeit möglich.

Indien für alle Sinne - Yoga & Poesie
mit Christiane Wolff und Gabriele Wolff-Starck

Dieser Yoga Urlaub wird alle Sinne ansprechen - wir spüren, sehen und riechen das Land, aus dem der Yoga kommt. Wir wandeln mit allen Sinnen auf den jahrhundertealten Yogaspuren!

Christianes "Flowing Om" Yoga zeichnet sich durch dynamische, meditative, kraftvolle oder sinnliche Flows aus. In diesem fließenden Yoga-Stil liegt die Achtsamkeit gleichermaßen bei den Āsanas wie in den Übergängen, im Hinein- und Herausgleiten der Haltung. Aus einem körperlichen, grobstofflichen Spiel von Kraft, Beweglichkeit, Stabilität und Balance entsteht ein gefühlvoller innerer Tanz, ein feinstofflicher Fluss. Kombiniert mit Atem- und Entspannungsübungen, geführten Meditationen schenkt dieser Yoga-Stil Raum und Anregung, nach innen zu spüren, das Glück zu begrüßen und sich Gutes zu tun.

Seit mehreren Jahren führen die Diplom-Pädagogin Gabriele-Wolff-Starck und Yogaexpertin Christiane Wolff gemeinsam Yogis in die Erlebniswelt der hinduistischen und indischen Geschichten mit tiefer Symbolik. In diesem Jahr werden wir die Sinne stimulieren, um das fünfte Glied des Yoga-Weges, das Zurückziehen der Sinne, pratyāhāra zu erleben. Wir werden mit Herz und Verstand in die ursprüngliche Welt des Yogas eintauchen - Yoga praktizieren, Geschichten hören und so Indien auf uns wirken lassen. Yoga für die Sinne bahnt das Nach-innen-Spüren, die innere Propriozeption. Das Erlebnis des "sechsten Sinns", ermöglicht den Kontakt mit den Herzenseigenschaften und ein intuitives Wahrnehmen der Botschaften von Geist und Seele.

Yogalevel

Das Yoga-Angebot richtet sich an alle Yoga-Interessierten, die mit Freude und Neugier in eine fließende Yoga-Praxis, Atemübungen und Mediation einschwingen wollen.

Yogazeiten

Während der Rundreise findet mindestens eine tägliche Yoga-Praxis mit Christiane statt. Je nach Tagesprogramm entweder am frühen Morgen oder am späten Nachmittag. Im Strandhotel Marari Beach Resort bietet Christiane 2x täglich "Flowing Om" Yoga an. An Tag 7 findet keine Yoga-Praxis statt.


Christiane Wolff, Yogalehrerin BDY/EYU und Yoga-Therapeutin
Christiane ist eine der ersten zertifizierten TriYoga-Lehrerinnen in Europa; Yogalehrerin BDY/EYU, Spiraldynamik®-Therapeutin und Pilates-Expertin. Weiterbildung in therapeutischem Yoga, imaginativer Bewegungspädagogik nach Eric Franklin und Faszien-Therapie. Als beliebte Fachreferentin und Presenterin ist sie national wie international für verschiedene Institutionen tätig und bildet in dieser Funktion seit mehreren Jahren auch Lehrerinnen und Lehrer für Yoga und Pilates aus. In ihren Seminaren, Büchern und DVD-Produktionen schlägt sich stets und intensiv die Liebe zum fachlichen Detail nieder. Ihre beiden 2012 erschienen Yoga-Bücher sind auf der Liste der zehn besten Yogabücher von „Yoga Guide“ auf den ersten und sechsten Platz gewählt worden. Im Jahr 2012 eröffnete Christiane das Yoga & Pilates Studio und Ausbildungszentrum „Flowing Om“ in Frankfurt. Noch in diesem Sommer (August 2018) wird Ihr neues Buch "Heilen mit Yoga" erscheinen. Ihr Yoga-Unterricht ist von anatomischer Präzision und spiritueller Tiefe geprägt. Eine tiefe Verbundenheit mit dem Yoga, stetige Weiterbildung und intensive Zusammenarbeit mit Menschen aus unterschiedlichen Fachrichtungen ist in ihrem Yoga-Stil erlebbar.

 
Gabriele Wolff-StarckGabriele Wolff-Starck, Dipl. Päd., Journalistin und Märchenerzählerin
Seitdem Gabriele vor 30 Jahren mit Märchen in Berührung gekommen ist, faszinieren sie sie. Denn erzählte Geschichten sprechen ihre Zuhörer in ganz besonderer Weise an: Sie berühren, entlasten, helfen eigene Wege zu finden, geben Anstöße und machen einfach Freude. Besonders die Märchenarbeit mit Erwachsenen ermöglicht immer wieder neue spannende Erfahrungen.
Das Geschichtenangebot ist unerschöpflich. Alle Länder und Kulturen tragen einen ganz eigenen Teil zum poetischen Schatz bei. Gerade die Märchen aus einem völlig anderen Lebensumfeld sind sehr bereichernd. Durch ihre Schwester Christiane ist sie in die Welt des Yogas eingetaucht und hat begonnen, sich mit indischen, indonesischen und fernöstlichen Erzählungen zu beschäftigen. Eine wunderschöne Indien-Reise kam dazu. Heute gehören die bunten, exotischen Bilder dieses Geschichtenreichs zu ihren Lieblingsmärchen. Sie stehen in wunderbarer Weise für 1001 schöne Nächte − und bezaubern die Zuhörer. Die direkte Kombination von Poesie und Yoga eröffnet gewissermaßen eine neue Erfahrungsdimension. Sowohl Yoga als auch die entsprechenden Märchen begleiten auf einer Reise zu sich selbst. Die Diplompädagogin Gabriele Wolff-Starck beschäftigt sich seit vielen Jahren mit Märchen und Geschichten, die das Herz bewegen und unser Sein und Handeln beflügeln können. Sie hat unter anderem für Christianes Buch „Chakra-Energie“ die Geschichten passend zu jedem Chakra ausgewählt und zum 7. Chakra ein eigenes Märchen geschrieben.


*Änderungen vorbehalten

Ihre voraussichtlichen Hotels auf dieser Reise:

 

Hotel Palais de Mahé - Fassade

Hotel Palais de Mahé ****¹, Pondicherry

  • Im Kolonialstil erbautes Hotel im französischen Viertel von Poindicherry
  • Tolle Lage im historischen Teil Pondicherrys, nur 3 Minuten vom Strand entfernt
  • Hotelausstattung: 18 Zimmer, Rezeption, Restaurant, Café und Bar, Außenpool, Ayurveda Wellness Center, W-LAN
  • Zimmerausstattung: Klimaanlage, Fön, Fernseher, Kaffee- und Tee-Zubereitungsmöglichkeit
Hotel Palais de Mahé - Zimmer Hotel Palais de Mahé - Bad Hotel Palais de Mahé - PoolHotel Palais de Mahé - KücheHotel Palais de Mahé - RestaurantHotel Palais de Mahé - LobbyHotel Palais de Mahé - BarHotel Palais de Mahé - Café
Mantra Koodam - Pool

Mantra Koodam ****¹, Kumbakonam

  • Traditionelle Cottages in herrlicher Gartenanlage; malerisch gebettet zwischen den Flüssen Veera Chozha und Cauverey
  • Ländliche Lage unweit geschichtsträchtiger Tempelanlagen
  • Hotelausstattung: 24 Mantra Cottages, 4 Mantra Illam – Deluxe Kategorie, Restaurant mit lokaler tamilischer und indisch & internationaler Küche, Tea shop, Außenpool, Wellnessanwendungen
  • Zimmerausstattung: Deckenventilatoren, Fön, Minibar, Kaffee- und Tee-Zubereitungsmöglichkeit
Mantra Koodam - Zimmer Mantra Koodam - Bad Mantra Koodam - GeländeMantra Koodam - LobbyMantra Koodam - RestaurantMantra Koodam - KücheMantra Koodam - CottageMantra Koodam - Eingang
Hotel Visalam - Fassade

Hotel Visalam, Kanadukathan****¹

  • Restauriertes Herrenhaus mit großzügigen Zimmern
  • Reizvolle Lage im Dorf Kanadukathan in der Region Chettinad mit reichem Kultur- und Architekturerbe
  • Hotelausstattung: 15 Heritage Zimmer, 24-Stunden-Rezeption, Bibliothek, Swimming Pool, Ayurveda (nur während der Hochsaison), Recreation Room, Restaurant mit südindischer und kontinentaler Küche, Fahrradverleih
  • Zimmerausstattung: Klimaanlage, Fön, Kaffee- und Tee-Zubereitungsmöglichkeit
Hotel Visalam - Zimmer Hotel Visalam - BadHotel Visalam - GartencaféHotel Visalam - GartenHotel Visalam - PoolHotel Visalam - RestaurantHotel Visalam - KücheHotel Visalam - Café
Spice Village - Garten

Hotel Spice Village ***¹, Thekkady/Periyar

  • Im landestypischen Stil erbaute Cottages, wunderschön eingebettet in einem Gewürzgarten im kühleren Hochland in unmittelbarer Nähe zum Nationalpark Periyar
  • Frische, lokale Küche, größtenteils aus eigenem ökologischen Anbau
  • Hotelausstattung: 47 Spice Garden Cottages und 5 Deluxe Cottages, Multi Cuisine Restaurant, Tee-Shop, Ayurveda-Zentrum mit erfahrenen Ayurveda-Ärzten, Meditations- & Yoga-Zentrum, Außenpool, Tennisplatz
  • Zimmerausstattung: Minibar, Fön, Kaffee- und Tee-Zubereitungsmöglichkeit
Spice Village - ZimmerSpice Village - Bad Spice Village - Pool Spice Village - Lokale Produkte aus eigenem AnbauSpice Village - Küche aus lokalen ProduktenSpice Village - RestaurantSpice Village - Frischer Tee aus dem eigenen KräutergartenSpice Village - Woodhouse Bar
Resort Coconut Lagoon - Gelände

Hotel Coconut Lagoon ****¹, Kumarakom

  • Traditionelle Cottages an den Ufern des berühmten Sees Vembanad mit seinen weitverzweigten majestätischen Wasserstraßen
  • Hotelausstattung: Heritage Bungalows,Heritage Mansions,
    Lake Front Villas, Ayurveda-Zentrum, Restaurant, Außenpool, W-LAN
  • Zimmerausstattung: Klimaanlage, Minibar, Fön, Kaffee- und Tee-Zubereitungsmöglichkeit
Resort Coconut Lagoon - Zimmer Resort Coconut Lagoon - Bad (Beispielfoto) Resort Coconut Lagoon - CottagesResort Coconut Lagoon - VogelperspektiveResort Coconut Lagoon - RestaurantResort Coconut Lagoon - YogaplattformResort Coconut Lagoon - Cottages am WasserResort Coconut Lagoon - Gelände
Marari Beach - Strand aus der Vogelperspektive

Marari Beach Resort *****¹, Marari Beach

  • Im landestypischen Stil eines Fischerdorfes erbaute Cottages in unmittelbarer Nähe zum Strand
  • Hotelausstattung: Garden Villas, Garden Pool Villas, Deluxe Pool Villas, Ayurveda-Zentrum mit eigenem Bio- und Kräutergarten, Badminton/Tennis/Beach Volleyball, Restaurant, Bar, Außenpool, W-LAN
  • Zimmerausstattung: Klimaanlage, Safe, Minibar, Kaffee- und Tee-Zubereitungsmöglichkeit
Marari Beach - Zimmer Marari beach - Bad Marari Beach - PoolMarari Beach - YogaMarari Beach - RestaurantMarari Beach - KücheMarari Beach - StrandMarari Beach - Gelände

¹Sterne nach Landeskategorie; dieses oder vergleichbares Hotel


*Änderungen vorbehalten

Yoga-Rundreise durch Südindien mit Christiane Wolff

Tag 1 Ankunft und Fahrt nach Pondicherry

Nachdem Sie am Flughafen Chennai in Indien gelandet sind und alle Visa- und Einreiseformalitäten erledigt haben, treffen Sie auf Ihren Fahrer und werden mit dem Transfer (ca. 3 Stunden) zu Ihrer ersten Unterkunft nach Pondicherry an der Südostküste Indiens gebracht. Nachdem Sie Ihr Zimmer bezogen haben, steht Ihnen der Rest des Tages zur freien Verfügung – kommen Sie in Ruhe an, genießen Sie den Pool oder eine ayurvedische Massage und lassen sich auf die neue Umgebung ein. Am Abend stimmen Sie sich gemeinsam mit Ihren Mitreisenden beim Essen auf die kommenden Tage ein.

Tag 2 Pondicherry

Der Tag startet um 7:30 Uhr mit einer gemeinsamen Yogaeinheit auf der Dachterrasse, bevor um 9:00 Uhr ein reichhaltiges Frühstück auf Sie wartet. Um 10:00 Uhr geht es dann mitten hinein nach Pondicherry. Die Stadt mit knapp 250.000 Einwohnern war bis 1954 die Hauptstadt Französisch-Indiens und ist heute für ihren Mix aus europäischer und indischer Kultur sowie für den Sri Aurobindo Ashram bekannt. Auf einer Riksha-Fahrt quer durch die Straßen lernen Sie die Stadt kennen und legen einen Stopp auf dem Goubert Market ein, Pondicherrys berühmtem Wochenmarkt, dessen buntes Treiben, Farben und Gerüche Sie sofort in unverwechselbares Indien-Feeling versetzen dürfte. Gemeinsam besuchen Sie auch den Manakula-Vinayagar-Tempel, einen der bekanntesten Tempel der Stadt, der dem Hindu-Gott Ganesha geweiht ist. Am Abend haben Sie Zeit, Pondicherry auf eigene Faust zu erkunden. Wir empfehlen einen kleinen Abendspaziergang auf der, am Abend autofreien, Strandpromenade mit täglichem Kulturprogramm  und dem großen Gandhi-Denkmal. Probieren Sie zum Dinner doch eines der vielen tollen Restaurants aus, die der Ort zu bieten hat.

Tag 3 Nataraja-Tempel und Fahrt nach Kumbakonam

Schon früh beginnt der Tag mit einem kleinen Frühstück. Checken Sie aus und fahren Sie zum ersten Highlight des Tages: dem Nataraja-Tempel in Chidambaram. Der Hindu-Tempel stammt aus dem 11. – 13. Jahrhundert und ist dem Gott Shiva geweiht. Das Gelände streckt sich über mehr als 15 Hektar und mit seinem klassischen rechteckigen Grundriss ist der Tempel ein exzellentes Beispiel für den mittelalterlichen Dravida-Baustil, dem vorherrschenden Tempel-Baustil des Südindiens jener Zeit. Hier hat, dem Mythos zufolge, der indische Gott Shiva einst seinen kosmischen Tanz vollführt.

Erkunden Sie die eindrucksvolle Tempelanlage und lassen Sie die besondere Energie auf sich wirken. Man kann ein "Ticket" für eine private Puja kaufen, wenn man ein Anliegen dafür hat. Allerdings handelt es sich hier um ein schnelles Blessing, daher bitte nicht zu viel erwarten.  Unser Tipp: einfach mit den Hindus hinsetzen und in dieser Atmosphäre 10 Minuten meditieren. Im Anschluss geht die Reise weiter Richtung Südwesten. In etwa 3-stündiger Fahrt erreichen Sie Ihr Hotel in der Tempelstadt Kumbakonam. Hier können Sie in Ruhe ankommen, Mittag essen, Ayurvedaspa und Pool genießen und sich bei einer gemeinsamen Yogaeinheit mit Christiane von der Fahrt erholen. Sie beschließen den Tag mit einem gemeinsamen Abendessen im Hotel.

Tag 4 Kumbakonam

Der Tag beginnt mit Morgenyoga und Frühstück. Anschließend lockt ein kleiner Ausflug per Bus oder Rad zum "Göttinnen-Tempel", einer der berühmten Tempel der Planeten. Kumbakonam's Beiname "Stadt der Tempel" kommt nicht von ungefähr: Rund 60 Tempel befinden sich in Kumbakonam und der näheren Umgebung. Im Anschluss genießen Sie ein gemeinsames Mittagessen. Doch auch bäuerlicher Handel und Industriezweige florieren hier: Neben Gewürzen und Kautabak gehört auch die Seidenproduktion zu einem wichtigen Gewerbe Kumbakonams. Daher führt der erste Besuch am Nachmittag in eine besondere Seidensari-Weberei, in der Sie bei einer Führung näheres über die Herstellung des edlen Stoffs erfahren. Im nahegelegenen Sarishop sind neben außergewöhnlich hochwertigen Saris auch erschwingliche Modelle in den schönsten Farben erhältlich. Zum Sonnenuntergang ist der Besuch des kleinen Dorf-Tempels geplant, in dem auch heilige Kühe wohnen, wenn Priester da sind dann empfehlen wir vor dem Eingang eine Schale mit Opfergaben zu kaufen und im Tempel um eine Puja für die Gruppe zu bitten. Dieser Bitte kommen die Priester in der Regel gerne nach, eine kleine Spende für den Tempel ist Voraussetzung. Anschließend geht es wieder zurück ins Hotel, wo Sie den Tag mit einem gemeinsamen Abendessen beschließen.

Tag 5 Brihadishwara-Tempel und Fahrt nach Kanadukathan

Frühes Frühstück und Check-Out um 8:30 Uhr. Heute geht die Fahrt zunächst nach Thanjavur (ca. 2 Stunden Fahrzeit), wo sich der berühmte Brihadishwara-Tempel befindet. Die Anlage zählt zu den bedeutendsten Tempeln Südindiens und ist Teil des UNESCO-Weltkulturerbes. Nach der Besichtigung dieser eindrucksvollen Kulisse (bitte Kleingeld für ein Blessing/Puja mit Bändchen bereithalten) bringt Ihr Fahrer Sie weiter nach Kanadukathan, eine Kleinstadt der Region Chettinad (nochmals ca. 2,5h). In einem alten Herrenhaus, das zum Hotel umgebaut wurde, befindet sich Ihr Zuhause für die nächsten zwei Nächte. Am späten Nachmittag lädt Christiane hier zur gemeinsamen Yogapraxis in den hochherrschaftlichen Räumen. Mittag- und Abendessen im Hotel.

Tag 6 Kanadukathan/Chettinad

Morgenyoga um 7:30 Uhr und anschließend Frühstück. Um 10:00 Uhr begeben wir uns auf Erkundungstour durch Kanadukathan, das mit seinen rund 5.000 Einwohnern zur Heimat der Händlerkaste zählt. Diese brachte es während der historischen Ereignisse des 19. Jahrunderts zu großem Reichtum, den man noch heute in Form von imposanten Anwesen im Ort begutachten kann. Sie besuchen unter anderem eine Fraueninitiative, die lokale Speisen und Catering für Feste und Feiern anbietet. Mittags können Sie sich auf eigene Faust durch den Ort treiben lassen und Ihren Lunch in Eigenregie gestalten. Kanadukathan verfügt über verschiedene Restaurants und Cafés, in denen Sie traditionelle Speisen und Getränke bekommen können.

Am Nachmittag können Sie sich einer kleinen Fahrradtour zum örtlichen Wald-Tempel anschließen indem die Dorfeinwohner sich Dienstags und Freitags was wünschen dürfen. Nach der Erfüllung spenden Sie als Dank wunderschöne Terracottapferde die diesen Ort ganz besonders machen. Das Abendessen genießen Sie im Hotel.

Tag 7 Minakshi-Tempel und Fahrt nach Periyar

Heute kein Yoga, denn nach einem frühen Frühstück checken Sie um 7:30 Uhr aus und brechen auf. Die lange Fahrt geht zunächst nach Madurai (ca. 1,5 Std.), wo sich der berühmte Menakshi-Tempel befindet. Neben der geometrischen Dravida-Architektur und dem weitläufigen Tempelgelände beeindruckt das Bauwerk vor allem durch die vielen buntbemalten Figuren, die die Tempeltürme zieren und der ganzen Stadt ein farbenprächtiges Antlitz verleihen.

Nach einer Besichtigung und einem Mittagessen in einem kleinen lokalen Restaurant geht es hoch hinaus: Mitten hinein in die Berge des Nationalparks Periyar. Ihr Bus bringt Sie in den nächsten Stunden – nicht, ohne unterwegs eine gemütliche Teepause einzulegen – in ihr nachhaltiges Resort im Periyar Nationalpark. Dort oben ist es kühl und angenehm. Kommen Sie an und verpassen Sie auf keinen Fall die abendliche Cooking-Demonstration und den indischen Tanz vor dem Abendessen. In der gemütlichen Bar genießen Sie die frische Luft und leckere Drinks.

Tag 8 Fahrt nach Kumarakom

Für das Morgenyoga hier oben bitte eine kleine Jacke mitnehmen, anschließend Frühstück und vielleicht ist noch Gelegenheit für eine kleine Shopping-Runde im bezaubernden Örtchen mit vielen kleinen Geschäften. Gegen 11:00 ist die Abfahrt zur letzten längeren Etappe geplant: es geht die in die berühmten Backwarters von Kerala. Sie durchqueren die wunderschöne Landschaft des Nationalparks und kreuzen riesige Tee-, Ananas- und Gewürzplantagen. Regelmäßige Chai-Teepausen und auf Wunsch auch die Gelegenheit auf der Strecke ein kleinen Mittagssnack einzunehmen bringen Sie immer wieder mit Land und Leuten in Kontakt. Schließlich tun sich vor Ihnen die Backwaters auf, ein weit verzweigtes Netz aus Wasserstraßen, das sich im Hinterland von Kerala befindet und auf einer Gesamtfläche von fast 2.000 km² rund 44 Flüsse und 29 Seen und Lagunen umfasst. Hier befindet sich in einer entzückenden kleinen Bucht Ihr Hotel Coconut Lagoon. Direkt am See, zwischen Kokospalmen und durchkreuzt von kleinen Flussarmen liegen die traditionellen Cottages, in denen Sie heute beherbergt werden. Gegen späten Nachmittag erreichen Sie das Resort, vielleicht noch rechtzeitig zum High Tea der hier auch standesgemäß vom Boot aus serviert wird. Check-In und gemeinsames Abendessen im Hotel.

Tag 9 Ein Tag in den Backwaters

Heute erwartet Sie ein ganz entspannter Tag mit vielen optionalen Aktivitäten die das Coconut Lagoon seinen Gästen bietet - alles kann, nichts muss. Nach einer morgendlichen Yogaeinheit (7:30 Uhr) mit Blick aufs Wasser und anschließendem Frühstück. Im Anschluss empfehlen wir unbedingt am Village Visit teilzunehmen. Hier erfahren Sie viel über die konsequente Nachhaltigkeit mit der die Resorts betrieben werden. Neben eigener Osmose Wasserfilter für Trinkwasser, gibt es Infos zu Kompostierung, Solarenergiegewinnung und plastikfreier Ausstattung. Außerdem werden bewusst im Sinne der Nachhaltigkeit viele lokale Arbeitsplätze geschaffen. Genießen Sie den Butterfly Garden, den großen Pool un das Mittagsbuffet. Buchen Sie sich eine belebende Ayurdamassage oder erkunden Sie per Fahrrad die Umgebung. Am Spätnachmittag brechen Sie zu einer romantischen kleinen Bootsfahrt auf, mitten durch die Backwaters und dem Sonnenuntergang entgegen. Tagesausklang beim gemeinsamen Dinner im Hotel.

Tag 10 Backwaters und Fahrt ans Meer

Morgenyoga um 7:30 Uhr, anschließend Frühstück und Check-Out. Heute geht es zunächst nochmal tief hinein ins Backwater-Land. Genießen Sie eine mehrstündige Bootstour mit Lunch durch die einzigartige Wasserlandschaft. Sonnencreme, Bikini und Buch nicht vergessen. Dies ist schon ein Teil Ihres Transfers zur letzten Station, nach weiteren 45 Minuten im Bus heißt es zunächst Abschied nehmen von Ihrem Fahrer, der Sie die gesamte Zeit begleitet hat. Am frühen Abend erreichen Sie Ihr Resort am Marari Beach und nehmen ein gemeinsames Abendessen ein.

Tag 11 – 13 Marari Beach: Yoga, Strand & Meer

Die kommenden Tage stehen ganz im Zeichen der Erholung. Sie starten jeweils mit Morgenyoga um 7:30 Uhr und anschließend leckerem Frühstück. Lassen Sie die Seele baumeln und gestalten sich den Strandurlaub ganz nach Ihrem Geschmack: Relaxen Sie am ruhigen Strand unter Palmen, gehen auf Schnorcheltour oder buchen sich nach Bedarf eine Behandlung im hauseigenen Ayurveda-Zentrum dazu. An allen Tagen ist um 17:00 Uhr Zeit für eine weitere Yogaeinheit. Abends kommen Sie im Hotelrestaurant zum gemeinsamen Dinner zusammen und genießen lokale Küche, die aus frischen heimischen Produkten für Sie zubereitet wird.

Tag 14 Abreise

Jeder Urlaub geht bekanntlich einmal zu Ende. Sie haben ein facettenreiches Land kennengelernt und reisen garantiert mit jeder Menge schöner Erinnerungen wieder nach Hause. Nach dem Frühstück Check-Out und Transfer zum Flughafen Kochi.

Für Hintergrundinfos empfehlen wir Ihnen folgenden Blog: www.beatgermann.com

* Änderungen vorbehalten

Indien für alle Sinne: Yoga & Poesie mit Christiane Wolff

Im Reisepreis inklusive:

  • 13 x Übernachtung im gebuchten Zimmer in ausgewählten Hotels inkl. Frühstück
  • 12 x vegetarisches Abendessen
  • 6 x vegetarisches Mittagessen
  • mindestens 14 Yoga-Einheiten mit Christiane Wolff gemäß Programm
  • umfangreiches Rundreisen-Besichtigungs-Programm** mit vielen Tempeln, Märkten, handwerklichen Betrieben sowie einzigartigen Landschaften zu Land und zu Wasser gemäß Programm
  • Sammeltransfer bei Anreise ab Flughafen Chennai und bei Abreise bis Flughafen Kochi
  • Alle Transfers und Ausflüge sind inklusive und werden in geeigneten Fahrzeugen mit englischsprachigem Fahrer/Guide gemäß Reiseausschreibung durchgeführt

Reisepreis pro Person: ab 2.850 €

Im Doppelzimmer vorbehaltlich Doppelzimmer-Partner:* 2.850 €
Einzelzimmerzuschlag: 900 €


Teilnehmerzahl: mindestens 15 Personen
Anmeldeschluss: 6 Wochen vor Reisebeginn, auf Anfrage auch kurzfristiger

 

*Buchung eines halben Doppelzimmers: vorbehaltlich Preisänderungen bei Umbuchung/Stornierung des Doppelzimmerpartners.
Hat bis 6 Wochen vor Reisebeginn keine zweite Person gleichen Geschlechts ein halbes Doppelzimmer gebucht, haben Sie die Wahl, den Einzelzimmerzuschlag zu zahlen oder die Reise kostenlos zu stornieren. Wir weisen darauf hin, dass bei Neubuchungen ab 4 Wochen vor Reisebeginn automatisch ein Einzelzimmer für Sie gebucht wird.

 

Bitte beachten Sie auch unsere Allgemeinen Reisebedingungen.

Für diese Reise spendet Yoga Travel & Friends 10 € pro Reiseteilnehmer an Mantay Peru e.V. Deutschland.


Wichtige Informationen:

Pass, Visa und gesundheitspolizeiliche Formalitäten (Stand 28.11.18)

 

 

Informationen zur Visumbeschaffung (Stand 18.10.18)


Im Reisepreis nicht inklusive:

  • An- & Abreise zu Ihrem Heimat-Flughafen
  • Flug (Hinflug nach Chennai, Rückflug ab Kochi)
  • Visa-Gebühren für die Einreise - unter diesem Link können Sie den Antrag stellen
  • Getränke & weitere Mahlzeiten
  • Trinkgelder
  • Reiseversicherungen

*Änderungen vorbehalten.

**Info: Indien ist ein außergewöhnlich faszinierendes Land, das seinen eigenen Gesetzmäßigkeiten folgt und sich nicht in vorgeplante Reiseabläufe zwingen lässt. Somit sind Verschiebungen und Programmänderungen aufgrund von Wetter, Fahrzeiten, lokalen und religiösen Feiertagen oder weil es einfach länger dauert, jederzeit möglich.

Anmeldung

Zur Buchung Ihrer Reise füllen Sie bitte unsere Buchungsanfrage aus.
Nach dem Klick auf "Buchungsanfrage" können Sie zwischen einer unverbindlichen Anfrage und einer verbindlichen Buchung wählen – wir setzen uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung.

Wir sind während unserer Bürozeiten telefonisch erreichbar und rufen auch gern zurück.
Tel.: +49.30.84 31 54 90
Wir freuen uns auf Ihren Anruf!

Reisetermin

07.04.'19 – 20.04.'19

Indien für alle Sinne: Yoga & Poesie mit Christiane Wolff

Länderinfos

Pass, Visa, gesundheitspolizeiliche Formalitäten - tagesaktuell

Unter dem Bereich "Leistungen & Preise" steht für Deutsche, Schweizer und Österreicher die Information über die Pass, Visa und gesundheitlichen Formalitäten zu Indien (PDF) zur Verfügung. Für Reiseteilnehmer anderer Nationalitäten gelten möglicherweise abweichende Einreisbestimmungen. Bitte erkundigen Sie sich beim zuständigen Konsulat. Gern können Sie uns jederzeit kontaktieren um weitere Informationen bezüglich der Einreise- und Gesundheitsbestimmungen des Bestimmungslandes zu erhalten. Bitte beachten Sie, dass wir keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der Informationen übernehmen können.

Folgend finden Sie tagesaktuelle Informationen für Staatsbürger aus:

*Aufgrund der umfassend dargestellten medizinischen Hinweise, verweisen wir auf die Seite des Auswärtigen Amtes. Bitte beachten Sie, dass das Auswärtige Amt keine Gewähr für die Richtigkeit und Vollständigkeit der medizinischen Informationen übernehmen kann.

An- & Abreise
  • Von Deutschland buchen Sie Ihren Hinflug zum Flughafen Chennai. Achtung: Buchen Sie Ihren Rückflug vom Flughafen Kochi zurück nach Deutschland.
  • Lang- und Mittelstreckenflüge verursachen große Mengen an Treibhausgasen, welche klimaschädliche Auswirkungen haben. Wir empfehlen deshalb die Kompensation Ihrer Flüge mit der Klimaschutzorganisation atmosfair
  • Außerdem raten wir bei der Anreise zum Flughafen zur Nutzung von öffentlichen Verkehrsmitteln (Bahn/Bus), da gerade Kurzstrecken-/Zubringerflüge die CO2-Bilanz einer Reise unnötig erhöhen
Klima
  • Südindien: Tropisches Monsunklima mit ganzjährig konstanten Temperaturen zwischen 25 und 35°C, vor allem in den Sommermonaten sehr heiß
  • nur im Bergland etwas kühler mit 20 - 24 Grad, Wassertemperatur 26-29 Grad
  • Monsunzeit etwa zwischen Juni und Dezember (starke Regenfälle und hohe Luftfeuchtigkeit)
  • Beste Reisezeit rund um die Region Chennai: Januar bis April
  • Nord- und Zentralindien: Subtropisches Klima, die Temperaturen reichen von 10°C in den Wintermonaten bis 40°C in den Sommermonaten
Kleidung
  • Empfehlung: leichte, helle, dünne Baumwollkleidung; ggfs. mit langen Ärmeln, informell
  • Bikini, Sonnentop und kurze Shorts für Frauen bitte ausschließlich in den Hotelanlagen
  • Südindien ist sehr traditionell in Bezug auf Kleidung. Um Missbilligung zu vermeiden, empfehlen wir außerhalb der Hotels immer Oberteile mit kurzem Ärmel zu tragen die den Oberarm bedecken. Shorts sind erlaubt, sollten nicht zu kurz sein. Wir empfehlen als Frau immer einen leichten, hellen Schal in der Handtasche zu haben den sie bei Bedarf um die Schultern legen können
  • Tempelbesuch: bedeckte Oberarme und Knie sind Pflicht für Frauen und Männer. Sonst kein Einlass in den Tempel
  • Bus: Für die Busfahrten unbedingt eine warme Strickjacke, ein Sweatshirt ggfs. mit Kapuze oder einen warmen Schal einpacken, da zwischen Außentemperatur und klimatisiertem Bus große Unterschiede bestehen
Währung
  • Landeswährung ist die Indische Rupie
  • ATMs vorhanden, sichere Möglichkeit mit Kreditkarte (VISA) Bargeld abzuheben
Telefon und Handy
  • Internationale Vorwahl für Sri Lanka ist 0091
  • Für Anrufe nach Deutschland: 0049 + Ortsvorwahl ohne Null + Anschlussnummer
  • Lokale Telefonkarten vor Ort erhältlich
Sprache
  • Amtssprachen der Zentralregierung sind Hindi und Englisch.
  • Die einzelnen Bundesstaaten legen zudem jeweils ihre eigene regionale Amtssprache fest, die indische Verfassung kennt daher insgesamt ca. 22 weitere Amtssprachen.
Trinkgelder
  • In Restaurants sind etwa 10% Trinkgeld üblich, bei größeren Rechnungen reichen auch 7%.
  • In einigen Restaurants ist bereits eine "Service Charge" in der Rechnung enthalten. Hier wird kein zusätzliches Trinkgeld erwartet.
  • Für Taxifahrten, Reiseführer, Zimmermädchen etc. ist ein Trinkgeld von etwa 50 Rupien angemessen.
Hintergrundinfos & Reiseführer

Unsere Empfehlung für die Reisevorbereitung: Der Reiseführer Südindien/Kerala aus dem Dumont Verlag, vor Ort gut aber nicht zu schwer ist der Reiseführer von MARCO POLO.
Unser persönlicher Tipp: Der folgende Blog zeigt Ihnen Einblicke in alle Stationen unserer Reise. Der Verfasser hat Jahrzehnte in Indien gelebt und mit uns gemeinsam die Reise entwikelt www.beatgermann.com

Verhalten: Bitte vermeiden Sie in der Öffentlichkeit Körperkontakt, insbesondere den Austausch von Zärtlichkeiten.

Reise-PDF zum Download

Gepäckinfos

Bitte mitbringen:

  • bequeme, leichte  Yogakleidung - idealerweise aus Baumwolle
  • Yogamatte (Reisematte)
  • dünnes Strandtuch/Pareo/Schal zum Zudecken und Insektenschutz während Shavasana
  • festes Schuhwerk, z.B.: Sneakers für Ausflüge
  • Badekleidung
  • Oberteile mit kurzem Ärmel, Oberarm bedeckt / Röcke, Hosen nicht zu kurz, eher Knie bedeckt
  • Sonnen- und Insektenschutz
  • wiederverwendbare Trinkflasche
  • weitere Infos siehe Punkt "Kleidung"

Bitte vermeiden Sie unnötige Verpackungsmaterialien oder Plastiktüten auf Ihre Reise mitzunehmen, um zusätzlichen Müll in der Destination zu vermeiden.

Merken

Fotos Hotels & Landschaft: © CGH Earth Resorts

symbol2 Sie möchten Ihren Flug selbst buchen? Dann empfehlen wir Ihnen . Gerne organisieren wir, gemeinsam mit unserem Partnerreisebüro, gegen Gebühr Ihre Flüge.

symbol11Noch mehr Entspannung?
Sie können Ihren Hotelaufenthalt über Yoga Travel & Friends individuell verlängern.