Yogini im Fashionland oder “Machen! No risk, no fun!”

Einestages möchte ich auf mein Leben zurückblicken können, ohne zu bedauern, irgendetwas nicht getan zu haben. Und so kam es, dass ich das Modelabel “Meine LIEBELEI” gründete, obwohl ich nicht aus der Modebranche komme und keinen blassen Schimmer von der Welt hatte, die sich dahinter verbirgt.

 

Mein Traum von der eigenen Yoga- Modelinie

Meine Liebelei JumpsuitIch liebe Mode und vorallem die, die auf ihre eigene Art besonders ist. Bequem soll sie sein, nichts einschnürren oder gar abdrücken. So möchte ich morgens in meine Kleidung hineinhüpfen können und mich den ganzen Tag und vielleicht sogar auch in der Nacht wohlfühlen – egal, was ich tue, egal, wo ich bin. Mein sagen wir mal Fitness-Jogginganzug-Outfit konnte sich daher nicht lange bewähren und so entstand der Wunsch, meine eigene Mode zu entwerfen und eine Idee, die ich zum Leben erweckte. Zur damaligen Zeit noch in Großbritannien lebend, schrieb ich meine Freundin und Designerin Virpi in Deutschland an. Ich erzählte ihr von meinen Gedanken und sie kommentierte kurz und präzise: “Machen! No risk, no fun!” So traf ich mich mit einer meiner Yogaschülerinnen aus London, die ebenfalls Modedesignerin war und began zu träumen, zeichnen und planen. Kurze Zeit später jedoch verließ ich England und mein Traum vom eigenen Modelabel verblasste. Erst nachdem sich der ganze Umzugsstress gelegt hatte und es wieder ruhiger um mich und in mir wurde, schrie mein Herz laut nach ‘Meiner LIEBELEI’.

 

Die Zeit war reif

Was entstehen soll, entsteht, wenn die Zeit reif ist und so schlenderten Virpi und ich bald gemeinsam durch Stoffläden und philosophierten über Zeitgeist, Mode und Bequemlichkeit. Die ersten Schnittmuster entstanden und schon bald war die erste kleine Kollektion, bestehend aus drei Jumpsuits, zwei Pants, zwei Tops und einem Cape/Blanket, fertiggestellt. So began nun die Suche nach einer Näherei. Über ein Onlineportal fand ich zwei Näherinnen in Deutschland, doch die Umsetzung scheiterte. Da trafen wir auf der Innatex, der weltweit einzigen internationalen Naturtextilmesse, ein Unternehmen aus der Türkei, das wir ein paar Wochen später besuchten. Vorort von der Wahrhaftigkeit und ethischen Produktion überzeugt, versiegelten wir unsere Zusammenarbeit mit einem wunderbaren Mittagessen und die Produktion startete.

 

Viele Zweifel begleiteten mich auf meinem Weg in die Selbstständigkeit

In dieser Phase meiner Selbständigkeit war ich unzählige Male versucht, alles über den Haufen zu werfen und der Modewelt den Rücken zuzukehren. Alles, was auch nur schiefgehen konnte, ging schief und verzweifelt, aber doch so sehr von der Richtigkeit, diesen Weg weiter zu gehen und nicht aufzugeben überzeugt, hielt ich durch! Und so verliebeleit die erste limitierte Kollektion Loungewear nun seit Anfang diesen Jahres weltweit wunderbare Menschen wie zum Beispiel einzigartige Yogalehrerinnen wie Jelena Lieberberg und Lucie Beyer und Youtuberinnen wie Mady Morrison. Einige Yogastudios verkaufen „Ihre LIEBELEI“ bereits und doch wird „Die LIEBELEI“ tatsächlich alle Körper verwöhnen, auch wenn diese kein Yoga praktizieren. Probier es aus!

Meine Liebelei Cape Meine Liebelei Jumpsuit Meine Liebelei Jumpsuit & Cape

 

Nachhaltig und ethisch produziert in Deutschland

Und weil es so sehr Spaß macht, Liebe zu verteilen, geht es auf in die nächste Runde. Darf ich Meine LIEBELEIs neuen Kooperationspartner vorstellen – Stitch by Stitch, eine kleine Frankfurter Schneiderwerkstatt sowie Charityorganisation, die sich der Integration Geflüchteter aus Syrien annimmt und mit ihrem Projekt im Mai 2017 sogar den Fankfurter Gründerpreis gewonnen hat. Ein weiteres neues Projekt von Meine LIEBELEI ist eine kleine Upcycling-Kollektion mit 12 Yoga-Pants, bei der bereits vorhandene Stoffe und Materialen genutzt werden, um neue Stücke daraus entstehen zu lassen. Ganz im Sinne der Nachhaltigkeit, werden so aus schönen alten Stoffen wieder neue Liebhaberteile.

 

Die Yogis sagen, Freude sei die Essenz des Erfolges und so fließe ich mit dem Auf und Ab des Lebens, dem Glauben an das Gute und vertraue dabei meiner Kraft, Liebe und meinem langen Atem.

 

 


symbol11[one_half] Dieser Artikel hat Dir gefallen und Du möchtest mehr Informationen zu unseren Yoga-Reisen weltweit? Unsere Reiseexpertinnen beraten Dich gern. Wir freuen uns auf Deinen Anruf!
Tel.: +49.30.84 31 54 90[one_half]


Kommentare

Schreibe einen Kommentar